Skip to main content

Fahrertraining auf dem Anneau du Rhin im Elsass

Nach individueller Anreise und Übernachtung im Novotel Freiburg ging es am frühen Samstag-Morgen durch die schöne elsässische Landschaft zur Rennstrecke. Dort durften wir eine Vielzahl schöner Porsche-Fahrzeuge aller Baujahre und Baureihen bewundern. Neben dem Fahrertraining fanden dort zeitgleich der PCD Club-Cup, die PCS-Challenge und das Ladies-Training statt, so dass eine beachtliche Porsche-Sammlung an der Strecke zusammenkam. Veranstalter waren der Porsche Club Deutschland und der Porsche Club Kirchen-Hausen.

Im Rahmen der Fahrerbesprechung erhielten wir unsere Funkgeräte, über die wir vom Trainer Anweisungen und Informationen erhielten. Es ging dann zunächst in kleinen Gruppen (5 bis 8 Fahrzeuge) zum geführten Fahren. Die Trainer erklärten die Brems-, Einlenk- und Scheitelpunkte der einzelnen Kurven. Diese waren auch mit Pylonen gekennzeichnet, so dass man relativ schnell in der Lage war, sich der Ideallinie zu nähern. Jeweils nach einer Runde wurde die Reihenfolge der Fahrzeuge gewechselt, damit jeder Fahrer mindestens eine Runde direkt hinter dem Trainingsfahrzeug herfahren konnte. Nach einer Kaffepause mit Blick auf die Rennstrecke gab es am späten Vormittag ein zweites geführtes Fahren. Für die Damen, die am Ladies-Training teilgenommen haben, gab es das gleiche Programm zeitversetzt.

Mittags gab es für alle Teilnehmer ein sehr gutes Essen; kaltes und warmes Buffet mit elsässischen Spezialitäten. Nach dem Dessert war noch Zeit für einen Espresso.
Nach dem Essen wurde mit den Trainern eine detaillierte Streckenbegehung durchgeführt, bei der noch einige Feinheiten zu den einzelnen Kurven und Schikanen vor Ort erklärt wurden.

Nachmittags hieß es dann Helm auf und frei fahren. Auch hier waren die Gruppen so überschaubar, dass sich die Fahrer mit gar keinen bis umfangreichen Rennstreckenerfahrungen alle frei bewegen konnten. Runde für Runde nähert man sich mehr der Ideallinie und lernt die kritischen Punkte der Strecke und die Reaktionen des eigenen Fahrzeugs mehr und mehr kennen. Nach 25 Minuten freiem Fahren kriegt man eine Vorstellung davon, dass Motorsport echter Sport ist... Im Laufe des Nachmittags war Zeit für ein weiteres freies Fahren in der Gruppe sowie ein freies Fahren für alle Teilnehmer.

Nach Entgegennahme der Pokale ging es am späten Nachmittag bei schönstem Wetter zurück durch das Elsass über den Rhein nach Freiburg. Nach einer Chill-Out-Phase im komfortablen Novotel Freiburg waren am Abend alle Club-Mitglieder zu einem stilvollem Menü in Drexlers Restaurant eingeladen. Bei sehr gutem Wein war reichlich Zeit für Gespräche über Autos und andere schöne Dinge des Lebens.

 

Am Sonntagmorgen bestand die Möglichkeit, bei strahlendem Sonnenschein an einer historischen Stadtführung durch Freiburg im Breisgau teilzunehmen, bevor wir dann unsere Sportwagen über die Autobahn wieder nach Nordhessen gelenkt haben. Alles in Allem ein unvergessenes Wochenende; Wiederholung nicht ausgeschlossen....

Viele Grüße euer Marcus Kube

Mit Porsche Club Kassel e.V. verbinden